Schwerpunkte

Blaulicht

Dreiste Betrüger am Telefon

06.11.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

PLOCHINGEN (lp). Am Dienstag und Mittwoch ist es in mehreren Gemeinden im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Reutlingen zu einer regelrechten Welle betrügerischer Anrufe gekommen, bei denen vermeintliche Polizeibeamte oder aber angebliche Angehörige versucht haben, an die Wertsachen ihrer Opfer zu gelangen. Im Laufe des Dienstags meldeten sich die Kriminellen telefonisch in Plochingen bei zwei Seniorinnen im Alter von 78 und 79 Jahren sowie einem 76-Jährigen. In längeren Gesprächen gaben sich dabei verschiedene Personen als Polizeibeamte oder Staatsanwälte aus. Mit der nahezu immer gleichen, erfundenen Behauptung, die Angerufenen könnten demnächst Opfer eines Überfalls oder Einbruchs werden, setzten die Anrufer die drei Personen unter Druck und erweckten bei diesen den Eindruck, dass ihr Erspartes sogar auf der Bank nicht länger sicher sei. Die Kriminellen brachten die Senioren dazu, das Bargeld und die Wertgegenstände aus ihren Bankschließfächern zu holen oder am Schalter abzuheben. In der Folge übergab die 78-Jährige ihr Erspartes noch am Dienstagnachmittag in der Esslinger Straße in Plochingen, zwischen der Bergstraße und der Straße Am Fischbrunnen, an einen selbsternannten Polizeibeamten. Der Täter war schwarz gekleidet und trug ein schwarzes T-Shirt mit der Aufschrift „Polizei“ sowie eine schwarze Basecap. Die ein Jahr ältere Geschädigte deponierte das Geld und die Wertgegenstände gemäß den Weisungen der Kriminellen zur Abholung ebenfalls am Dienstagnachmittag in der Beethovenstraße in Plochingen. Der 76-jährige Mann hingegen wurde von den Tätern am Mittwochvormittag nach Stuttgart gelotst und legte dort sein Bargeld zur Abholung durch die Betrüger ab. Die Kriminalpolizei Esslingen hat in allen drei Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die am Dienstagnachmittag, zwischen 14.30 Uhr und 15 Uhr, im genannten Bereich der Esslinger Straße oder der Beethovenstraße in Plochingen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden. Ebenso werden Zeugen gesucht, die Hinweise auf den schwarz gekleideten Täter geben können. Zeugentelefon (07 11) 3 99 03 30.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Kaminbrand

SCHLAITDORF (lp). Zu einem gemeldeten Kaminbrand in der Hauptstraße sind die Rettungskräfte am Freitag um 20.50 Uhr ausgerückt. Anwohner hatten diese alarmiert, nachdem aus dem Kamin austretende Flammen und Funken gesichtet wurden. Nach den bisherigen Erkenntnissen entstand kein Sachschaden.

Weiterlesen

Mit reichlich Alkohol unterwegs

DENKENDORF (lp). Durch seine lauten Schreie ist ein merklich betrunkener und offensichtlich stark verwirrter 39-Jähriger am frühen Sonntagmorgen gegen 1.30 Uhr in Denkendorf auf dem Grundstück eines Anwohners im Bereich „Lange Äcker“ aufgefallen. Durch die hinzugerufenen Polizeibeamten konnte…

Weiterlesen

Schwerverletzter bei Schlägerei

WEILHEIM (lp). Bislang mehrere unbekannte Personen sind am Samstagabend gegen 23.05 Uhr in der Weilheimer Brunnenstraße in Streit geraten, der letztendlich in einer körperlichen Auseinandersetzung geendet ist. Nach derzeitigem Stand beschwerten sich einige Anwohner über den Lärm, der von einer…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen