Blaulicht

Brände und Verletzte an Silvester

02.01.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nicht überall verlief der Jahreswechsel friedlich

In der Nacht zum Jahreswechsel waren im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Reutlingen circa 430 Einsätze zu verzeichnen. Dabei handelte es sich vor allem um Streitigkeiten, Sachbeschädigungen, betrunkene Personen und Verstöße gegen das Waffengesetz durch unerlaubtes Führen von Schreckschusswaffen.

REUTLINGEN (lp). Zudem wurden insgesamt 65 Brände verzeichnet, die überwiegend auf unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern zurückzuführen waren. Dabei wurden vor allem Mülleimer, Container für Altkleider, Hecken, Gebäude aus brennbarem Material und Fahrzeuge beschädigt. Mindestens fünf Personen wurden durch Feuerwerkskörper verletzt.

In Pliezhausen war ein Böller wohl die Ursache für einen Gebäudebrand eines leer stehenden Hauses in der Schulgasse. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro beziffert.

In Esslingen-Oberesslingen kam es gegen 0.10 Uhr zu einem Brand auf einem Balkon einer Wohnung im zweiten Stock. Vermutlich durch eine Feuerwerksrakete entzündeten sich Gartenmöbel auf dem Balkon des Gebäudes in der Schorndorfer Straße. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 100 Euro. Ein 19-Jähriger verletzte sich in Ostfildern-Kemnat durch einen Feuerwerkskörper. Diesen hielt er gegen 0.40 Uhr in der Panoramastraße gezündet in seiner Hand. Der Feuerwerkskörper explodierte, bevor er diesen wegwerfen konnte. Der junge Mann musste in einer Klinik behandelt werden.

Auto und Holzhütte in Flammen

In Filderstadt-Bernhausen wurde um 0.48 Uhr vermutlich durch eine Rakete eine Mülltonne in Brand gesetzt. Das Feuer griff in der Folge auf einen BMW über, der in der Krokisgasse neben der Mülltonne geparkt war. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden.

In Kirchheim-Jesingen wurde um 3.14 Uhr der Brand einer Holzhütte in der Holzmadener Straße gemeldet. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die Hütte beim dortigen Sportgelände bereits im Vollbrand. Im weiteren Verlauf konnte zudem ein Brand an einem Container festgestellt werden, der sich in der Nähe befand. Der Schaden wird auf circa 15 000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet unter Telefon (0 70 21) 50 10 um Zeugenhinweise.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Vorfahrt missachtet

NT-HARDT (lp). Leichte Verletzungen hat ein Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag bei Hardt erlitten. Kurz vor 17 Uhr war eine 69-jährige Opel-Fahrerin mit ihrem Corsa von der Pfeiferstraße auf die L 1205 abgebogen. Hierbei übersah sie die vorfahrtsberechtigte Mercedes A-Klasse…

Weiterlesen

Schwerer Arbeitsunfall

ALTBACH (lp). Mit schweren Verletzungen musste ein 39 Jahre alter Arbeiter am Dienstagmittag mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden. Der Mann war gegen 14.45 Uhr auf einer Baustelle in der Teckstraße mit Arbeiten beschäftigt, als er aus noch ungeklärter Ursache mehrere Meter…

Weiterlesen

30-Jähriger tödlich verunglückt

WENDLINGEN (lp). Ein 30-jähriger Lkw-Fahrer ist am Montagmittag bei einem Arbeitsunfall in der Neuffenstraße tödlich verunglückt. Der Mann hielt sich gegen 12.20 Uhr auf dem Sattelauflieger des Gespanns auf und lud zusammen mit einem 32 Jahre alten Gabelstapler-Fahrer einer nahe gelegenen Firma…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen