Blaulicht

Bett stand in Flammen

30.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OHMDEN (lp). Ein Schaden in Höhe von etwa 40 000 Euro entstand am Montagabend bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Carl-Scheufelen-Straße. Vermutlich aufgrund einer Zigarette geriet gegen 18.15 Uhr das Bett einer 44-Jährigen im ersten Obergeschoss in Brand. Der sofort verständigten Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf weitere Räume zu verhindern. Die Frau wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Sie blieb wie die anderen Hausbewohner unverletzt. Die Feuerwehr hatte drei Fahrzeuge und 19 Mann im Einsatz, der Rettungsdienst vier Fahrzeuge.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Schmuck gestohlen

NÜRTINGEN (lp). Eine böse Überraschung hat eine Familie am Freitagmittag bei der Rückkehr aus dem Urlaub erlebt. Ein Unbekannter war in der Zeit zwischen Sonntag und Freitagmittag, 11.30 Uhr, in ihr Einfamilienhaus im Adalbert-Stifter-Weg eingebrochen. Nachdem sich der Einbrecher über ein…

Weiterlesen

An der Ampel eingeschlafen

NÜRTINGEN (lp). Einen mutmaßlich unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer haben Beamte des Polizeireviers Nürtingen am Donnerstagabend aus dem Verkehr gezogen. Anderen Verkehrsteilnehmern war der Wagen des 22-Jährigen gegen 21.50 Uhr an der Einmündung der Südtangente in die Metzinger Straße…

Weiterlesen

Tankautomat aufgebrochen

NT-NECKARHAUSEN (lp). Der Tankautomat einer Tankstelle in der Nürtinger Straße ist in der Nacht zum Freitag Ziel mehrerer Diebe geworden. Vier Unbekannte öffneten um 2 Uhr gewaltsam den Automaten und entnahmen die Geldkassette mit dem darin befindlichen Bargeld in noch unbekannter Höhe. Danach…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen