Schwerpunkte

Blaulicht

Ausweichmanöver wurde teuer

23.06.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Auf 13 000 Euro wird von der Polizei der Schaden geschätzt, der bei einem Ausweichmanöver am frühen Sonntagmorgen in Nürtingen entstanden ist. Ein 40-Jähriger befuhr mit seinem Taxi gegen 5.30 Uhr die Kirchheimer Straße, als er einer von links kommenden Katze auswich. Sein VW Caddy streifte eine Lärmschutzwand und prallte gegen einen Laternenpfosten. Das Fahrzeug musste danach abgeschleppt werden.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Zwei Personen in Wohnhaus in Neuffen tot aufgefunden

NEUFFEN (lp). Eine 75-jährige Frau und ihr 67-jähriger Ehemann sind am späten Montagnachmittag in ihrem Wohnhaus in Neuffen tot aufgefunden worden. Ein Bekannter entdeckte gegen 17.30 Uhr beide in den Wohnräumen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gehen die Ermittler der Kriminalpolizei davon aus, dass…

Weiterlesen

Radler angefahren und geflüchtet

KIRCHHEIM (lp). Das Polizeirevier Kirchheim bittet um Zeugenhinweise zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der am Montagmittag ein Jugendlicher verletzt worden ist. Zwischen 12.20 Uhr und 13 Uhr befuhr nach derzeitigem Kenntnisstand ein Unbekannter mit einem dunkelgrauen Renault Twizy, an dem ein…

Weiterlesen

Leicht verletzt nach Auffahrunfall

DETTINGEN/TECK (lp). Leichte Verletzungen hat ein 17-jähriger Kleinkraftradfahrer am Montagmorgen bei einem Auffahrunfall in der Kirchheimer Straße erlitten. Er war gegen 9.10 Uhr mit seiner Enduro in Fahrtrichtung Kirchheim unterwegs. Zu spät erkannte er, dass eine vorausfahrende 43-Jährige mit…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen