Schwerpunkte

Blaulicht

Audi rast in Wendlingen über Verkehrsinsel

08.12.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (lp). Wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht ermittelt das Polizeirevier Nürtingen gegen den Fahrer eines schwarzen Audi A6, der am frühen Dienstagmorgen am Kreisverkehr Kirchheimer Straße/Ulmer Straße einen Verkehrsunfall verursacht hat und danach geflüchtet ist. Der noch Unbekannte war gegen 1.15 Uhr mit seinem Audi auf der Ulmer Straße aus Richtung Kirchheim kommend unterwegs. Den Ermittlungen zufolge war er dabei mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, wodurch er vermutlich den Kreisverkehr übersah, über die Grünfläche raste und anschließend weiter über die Ulmer Straße flüchtete. Dabei riss die Ölwanne des Wagens auf, sodass sich eine Ölspur mehrere hundert Meter weit entlang der Ulmer Straße zog. Im Verlauf einer Fahndung konnte der unfallbeschädigte Wagen auf einem Firmengelände in Bodelshofen gefunden werden. Der Fahrer hatte sich zu Fuß aus dem Staub gemacht. Die Ermittlungen zu diesem dauern noch an. Zur Beseitigung der Ölspur und zum Abtragen von durch Öl kontaminiertem Erdreich auf der Mittelinsel des Kreisverkehrs war die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und sieben Feuerwehrleuten im Einsatz. Der Sachschaden an dem Audi wird auf 8000 Euro geschätzt. Der an der Verkehrsinsel entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Nürtingen bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, sich unter der Telefonnummer (0 70 22) 9 22 40 zu melden.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Arm eingeklemmt

ESSLINGEN. Mit vermutlich leichten Verletzungen ist ein dreijähriges Kind nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag ins Krankenhaus gebracht worden. Gegen 16.35 Uhr hielt ein Linienbus planmäßig an der Haltestelle Bismarckstraße, worauf der 31-jährige Fahrer die Fahrgasttüren freigab und…

Weiterlesen

Mit Messer schwer verletzt

ESSLINGEN. Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags wird gegen einen 33 Jahre alten Mann ermittelt, der am Donnerstagnachmittag am Hauptbahnhof einen ihm bekannten 24-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt haben soll. Den derzeitigen Ermittlungsergebnissen zufolge begab sich der…

Weiterlesen

Kellerbrand in Raidwangen

NT-RAIDWANGEN. Starke Rauchentwicklung im Keller eines Einfamilienhauses hat am frühen Freitagmorgen in der Lukwiesenstraße zum Einsatz der Rettungkräfte geführt. Kurz nach 2 Uhr war der Hausbewohner durch einen Knall aufmerksam geworden und hatte kurz darauf den Rauch aus dem Heizraum…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen