Blaulicht

An Ampel ins Heck gefahren

08.03.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Bei einem Auffahrunfall am Donnerstag um 13.30 Uhr auf der Wörthbrücke gab es zwei Verletzte und 2000 Euro Schaden. Ein 29-jähriger Fahrer eines Audi A3 fuhr auf der B 313 aus Richtung Reutlingen in Richtung Nürtingen und wollte auf den rechten Fahrstreifen wechseln, was wegen des Verkehrsaufkommens nicht möglich war. Hierdurch abgelenkt übersah er einen vor ihm an der roten Ampel haltenden Audi und fuhr diesem ins Heck. Dessen 33-jähriger Fahrer und sein Beifahrer wurden leicht verletzt.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Heftiger Unfall auf der Autobahn

NEUHAUSEN (lp). Am frühen Sonntagmorgen um 4.30 Uhr hat es auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung München auf Höhe der Ausfahrt Neuhausen heftig gekracht. Ein 38-jähriger VW-Passat-Fahrer wollte laut Polizei von der mittleren auf die linke Spur wechseln. Dabei übersah er einen von hinten…

Weiterlesen

Bus mit Zwille beschossen

PLIEZHAUSEN (lp). Die Polizei Reutlingen fahndet nach einer Person, die am Freitagabend gegen 23.20 Uhr in Pliezhausen auf einen Linienbus geschossen hat. Nach ersten Ermittlungen wurde der Linienbus im Bereich der Alten Steige vermutlich mit einer Zwille beschossen. Eine Scheibe wurde…

Weiterlesen

Brand in Mehrfamilienhaus

DETTINGEN/ERMS (lp). Zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Hölderlinstraße wurden die Rettungskräfte am Samstag gegen 5.10 Uhr alarmiert. In einer Dachgeschosswohnung war ein Feuer ausgebrochen, welches letztendlich die Wohnung total zerstörte. Zwei Bewohner wurden mit Verdacht einer…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen