Fussball

Defensive des TSV Neckartailfingen noch zu löchrig

07.10.2022 05:30, Von Kaus-Dieter Leib — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirksliga: Der TSV Neckartailfingen sucht vor dem Heimspiel gegen FV Vorwärts Faurndau noch nach der defensiven Stabilität, während dem TSV Oberboihingen mit dem VfL Kirchheim ein schwerer Brocken bevorsteht. Der TSV Köngen will den Anschluss an die Spitze nicht verlieren.

Die Defensive ist in dieser Saison bislang das Problem von Yannick Schellander (grün) und dem TSV Neckartailfingen.  Foto: Niels Urtel
Die Defensive ist in dieser Saison bislang das Problem von Yannick Schellander (grün) und dem TSV Neckartailfingen. Foto: Niels Urtel

Wie sich die Bilder doch gleichen. Vor einem Jahr war der TSV Neckartailfingen nach sieben Spieltagen in der Fußball-Bezirksliga fast in der gleichen schwierigen Lage wie aktuell. Mit nur sechs Punkten stehen die „Zackenbarsche“ auf einem Abstiegsplatz, haben von sieben Begegnungen wie schon in der letzten Saison fünf verloren. Der einzige kleine Vorteil: Dieses Mal wurden schon zwei Spiele gewonnen. In der letzten Runde war es zu diesem Zeitpunkt nur eines. Nun steht die Elf vom Aileswasen vor einer richtungsweisenden Begegnung. Mit dem FV Vorwärts Faurndau ist eine Mannschaft mit zwei Gesichtern zu Gast. Nach drei Auftaktsiegen in Folge gingen die letzten vier Spiele alle verloren. Die Probleme beim TSVN sind aber fast unabhängig vom Gegner. „Wir kassieren gerade einfach zu viele Gegentore“, hat Spielertrainer Felix Krasser schnell den Grund für den schlechten Saisonstart ausgemacht. In sieben Begegnungen musste der neue TSVN-Keeper Mika Class schon 25 Mal hinter sich greifen. Das macht einen Schnitt von fast vier Gegentoren pro Spiel. Für den TSVN-Coach liegt dies allerdings nicht nur alleine an der Abwehr: „Beim Verteidigen gehört die komplette Mannschaft dazu.“ Bei der unglücklichen 4:5-Niederlage beim TSV Weilheim sah der Neckartailfinger Übungsleiter aber auch viel Positives: „Wir haben richtig guten Fußball gespielt und die Partie immer kontrolliert – nur es dem Gegner auch zu einfach gemacht, Tore zu schießen.“ Bis auf Jannik Riehle (beruflich verhindert) und ein paar angeschlagene Spieler, hinter denen noch Fragezeichen stehen, steht dem TSVN-Coach voraussichtlich der komplette Kader zur Verfügung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Fußball

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit