Schwerpunkte

Sport

Katharina Maisch auf Platz acht

17.08.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Kugelstoßerin aus Bempflingen kann im EM-Finale in München nicht an ihre starke Leistung aus der Qualifikation anknüpfen.

Am Montagvormittag war die Stimmung bei Kugelstoßerin Katharina Maisch (LV 90 Erzgebirge) noch gut und die Hoffnung, vielleicht sogar um eine Medaille mitkämpfen zu können, groß. Der 25-jährigen Bempflingerin war in der Qualifikation mit 18,65 Meter die drittbeste Weite aller Teilnehmerinnen gelungen und sie war souverän in das Europameisterschaftsfinale eingezogen.

Drei ungültige Versuche

Doch am Abend wollte im flutlichterhellten Münchner Olympiastadion für Maisch nicht mehr viel zusammenlaufen. Nach ihrem dritten Versuch, dem zweiten ungültigen in diesem Finale, schlug sie bereits die Hände über den Kopf und musste um drei weitere Versuche der besten acht zittern. Ihre Weite von 18,01 Meter, die ihr mit dem ersten Stoß gelang, sollte dazu zwar knapp reichen, verbessern konnte sie sich anschließend aber trotzdem nicht mehr. 17,80 Meter und 17,13 Meter und ein weiterer ungültiger Versuch kamen für Maisch nur noch hinzu.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Sport