Schwerpunkte

Wendlingen

Ein Fahrplan für die Strecke Wendlingen–Ulm

26.09.2022 19:17, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit der Neubaustrecke reiht sich ab Dezember eine weitere Option ins Zugangebot ein.

Auf der Strecke sollen künftig doppelstöckige Züge unterwegs sein.  Foto: NZ-Archiv
Auf der Strecke sollen künftig doppelstöckige Züge unterwegs sein. Foto: NZ-Archiv

WENDLINGEN. Mit etwa eineinhalb Jahren Verspätung geht die Neubaustrecke Wendlingen–Ulm im Dezember in Betrieb. Der Grund unter anderem: eine Eidechsenpopulation, die sich doch ein klein wenig stärker vermehrte, als von den Bauherren gedacht. Auch die Filstalbrücke bereitete den Ingenieuren mehr Kopfzerbrechen als gedacht. Im Dezember soll es nun aber so weit sein: Die Neubaustrecke geht in Betrieb. Und zwar etwa drei Jahre früher als der Rest der Hochgeschwindigkeitsstrecke, die im ganzen Land unter der Bezeichnung Stuttgart 21 bekannt ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit