Schwerpunkte

Region

Wer die Panzerringstraße bei Münsingen befährt, muss zahlen

11.08.2022 05:30, Von Joachim Lenk — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wer mit dem Rad auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen unterwegs ist, tut gut daran, die Panzerringstraße zu meiden. Wer sie trotz Verbots befährt und erwischt wird, muss berappen.

Eindeutig für Radler und Fußgänger verboten: die Panzerringstraße auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen.  Foto: Lenk
Eindeutig für Radler und Fußgänger verboten: die Panzerringstraße auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen. Foto: Lenk

MÜNSINGEN. „Absolutes Betretungsverbot außerhalb der markierten Wege. Das gesamte Gelände ist mit Munition und sonstigen Kampfmitteln belastet.“ Solche Hinweisschilder stehen in Sichtweite rund um den ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen, dem heutigen Herzstück des Biosphärengebietes Schwäbische Alb. Trotzdem gibt es immer wieder Wanderer und Radfahrer, die die 13 ausgewiesenen Wanderwege verlassen oder mit ihrem Drahtesel auf der 38 Kilometer langen Panzerringstraße verbotenerweise unterwegs sind.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit