Schwerpunkte

Nürtingen

Planungen zum Konzeptvergabeverfahren für östliche Bahnstadt Nürtingen

24.03.2022 05:30, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Über das geplante Konzeptvergabeverfahren für das neue Quartier östliche Bahnstadt haben zwei Vertreterinnen des Büros Stattbau München im Gemeinderat informiert. Die erste Ausschreibung erfolgt am Jahresende 2022.

Das Areal zwischen Rümelinstraße, Plochinger Straße und den Bahngleisen soll ab Ende dieses Jahres in drei Schritten vermarktet werden, damit pünktlich zur IBA 2027 das neue Quartier östliche Bahnstadt präsentiert werden kann.  Grafik: Stattbau
Das Areal zwischen Rümelinstraße, Plochinger Straße und den Bahngleisen soll ab Ende dieses Jahres in drei Schritten vermarktet werden, damit pünktlich zur IBA 2027 das neue Quartier östliche Bahnstadt präsentiert werden kann. Grafik: Stattbau

NÜRTINGEN. Mit dem Megaprojekt Bahnstadt Nürtingen ist es wieder einen Schritt weitergegangen. Am Dienstagabend haben in der Gemeinderatssitzung für alle in der Stadthalle K3N auf einer Großleinwand sichtbar Natalie Schaller, die Geschäftsführende Gesellschafterin des Büros Stattbau München, und Dr. Katharina Winter, Projektleiterin des Büros, die Planungen für das Konzeptvergabeverfahren für das urbane Quartier östlich des Nürtinger Bahnhofs öffentlich vorgestellt. Das Büro Stattbau München war am 30. November 2021 mit der fachlichen Unterstützung und Begleitung des Konzeptvergabeverfahrens für die östliche Bahnstadt beauftragt worden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Bahnstadt Nürtingen