Schwerpunkte

Nürtingen

Nürtinger Bahnstadt als Chance

26.07.2022 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

iba-nt-Initiatoren machen sich für Klimaschutz, bezahlbaren Wohnraum, zukunftstaugliche Mobilitätskonzepte und Erbbaupachtverträge stark.

NÜRTINGEN. Stehen Klimaschutz und bezahlbarer Wohnraum beim geplanten IBA-Projekt in Nürtingen wirklich ganz oben auf der Agenda? Das fragen sich Kai Hansen und Klaus Nägele. Die beiden Nürtinger stehen an der Spitze der Initiative iba-nt und wollen zusammen mit weiteren Bürgern – „wir haben schon über 50 Interessenten“ – im Rahmen der Bahnstadt-Bebauung ein bürgerschaftliches Projekt aufs Gleis setzen. „iba-nt steht für eigenverantwortlich bauen, wohnen und leben in Nürtingen.“

Wie geht es jetzt weiter? IBA-Intendant Andreas Hofer warb vor zwei Wochen in der Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses dafür, das Konzeptvergabeverfahren für das 8,5 Hektar große Gelände in der Östlichen Bahnstadt zu ändern, um 2027 zur Internationalen Bauausstellung Gebäude zeigen zu können. Hofer will wegen des Zeitdrucks bei der Grundstücksvergabe Investoren den Vorzug geben. Das letzte Wort hat der Gemeinderat in der Sitzung am heutigen Dienstag, 26. Juli.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Bahnstadt Nürtingen