Schwerpunkte

Nürtingen

Auch die Projekte wurden von Corona geprägt

30.12.2020 05:30, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Jahresfazit zu unseren Kinder- und Jugendangeboten fällt trotz der Pandemie positiv aus

Kaum ein Lebensbereich blieb von den Auswirkungen der Corona-Pandemie unberührt. Auch unsere drei Kinder- und Jugendprojekte liefen in diesem Jahr ganz anders als geplant. Dank der Flexibilität aller Beteiligten brachten alle drei Ausgaben von 2020 neue und spannende Erfahrungen. Das zeigte die Manöverkritik der Verantwortlichen zum Jahresende.

Ein Schuss Wehmut schwang beim traditionellen Bericht von Anke Pidun von der Dortmunder Agentur Mediaconsulting Team (mct) mit: Zum letzten Mal war sie nach Nürtingen gekommen, um als Projektorganisatorin Bericht zu erstatten über die im vergangenen Jahr absolvierten Projekte. Zum Jahresbeginn tritt sie die passive Altersteilzeit an, Heiko Rothenpieler wird künftig der Ansprechpartner der Projektverantwortlichen vor Ort und der teilnehmenden Lehr- und Erziehungskräfte an (siehe auch Interview unten). Den Dank des Hauses Senner in Wort und Geschenk überbrachte Marketingchef Thomas Holzwarth.

Zeitungstreff im Kindergarten