Tischtennis

Lachenmayer wieder im Nationaltrikot

05.06.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis

An den 31. Oktober 2020 kann sich Lea Lachenmayer noch ganz genau erinnern. Das Tischtennis-Talent aus Frickenhausen bestritt für den Drittligisten TTG Süßen beim 4:4 gegen Fürstenfeldbruck ihren bis heute letzten Wettkampf. Anschließend wurde die Saison abgebrochen. Auch Turniere fanden für die 16-Jährige nicht mehr statt. Das lange Warten hat nun ein Ende.

Lachenmayer wurde vom Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) zum dritten Mal für ein internationales Turnier nominiert. Die Abwehrspielerin startet vom 7. bis 9. Juni beim WTT Youth Contender, der neuen Nachwuchs-Turnierserie des Weltverbandes ITTF, im tschechischen Havirov. Im Einzel nimmt die Abwehrspielerin sowohl an der U17- als auch der U19-Konkurrenz teil. „Ich fühle mit fit und gut vorbereitet. Meine Form passt“, strahlt Lea Lachenmayer und ergänzt: „Natürlich freue ich mich auf die Veranstaltung und bin nach den Turnieren in Spanien sowie Belgien dankbar, wieder für Deutschland spielen zu dürfen.“

Ein konkretes Ziel hat sich das Frickenhäuser Eigengewächs nicht gesetzt. „Ich möchte einfach Spaß haben und selbstverständlich auch ein paar Spiele gewinnen.“ Der Wettbewerb in Tschechien gilt als Standortbestimmung vor den Jugend-Europameisterschaften im kroatischen Varazdin (18. Juli bis 2. August). „Ich rechne mir noch Chancen aus, mache mir aber keinen Druck.“ mst

Tischtennis

Ein ganz heißer Titelanwärter

Tischtennis-Landesklasse: Wie in den vergangenen Jahren wird die Liga erneut von den Teams aus der Region dominiert. Acht von zehn Mannschaften stellt der hiesige Bezirk. Die Favoritenrolle wird den TTF Neckartenzlingen zugesprochen.

Bereits in der vergangenen, abgebrochenen Runde gehörten die Neckartenzlinger zu den…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten