Tischtennis

Drei Szenarien, wie es weitergehen könnte

09.12.2021 05:30, Von Michael Oehler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: „Viele sind froh“ – Thomas Jäger, der Ressortleiter Mannschaftssport im Bezirk Esslingen, hält die Saison-Unterbrechung an den Platten für den richtigen Weg, nachdem die Zahl der Spielverschiebungen von einem Tag auf den anderen regelrecht explodiert ist.

Die Tischtennis-Cracks haben die Schläger vorerst einmal weggelegt. Foto: Ralf Just
Die Tischtennis-Cracks haben die Schläger vorerst einmal weggelegt. Foto: Ralf Just

Mit den Verschärfungen der Corona-Maßnahmen durch die Landesregierung wurden die Tischtennisspieler am vergangenen Samstag vorzeitig in die Winterpause geschickt. Der Verband Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW) beschloss, dass der Spielbetrieb auf Verbandsebene bis mindestens Ende Dezember ruht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Tischtennis

Siebter Sieg in Serie: TTF Neckartenzlingen weiter auf Wolke sieben

Tischtennis-Landesklasse: Tabellenführer Neckartenzlingen bringt dem sich tapfer wehrenden Gastgeber TTC Aichtal im Spitzenspiel die erste Niederlage bei und baut seine makellose Bilanz auf 14:0 Punkte aus. Verfolger VfL Kirchheim IV beendet das Zwischenhoch des TSV Wendlingen.

Das Duell der beiden noch ungeschlagenen…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten