Leichtathletik

Steiler Aufstieg

21.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik

Luca Madeo von der LG Filder hat es in kurzer Zeit geschafft, sich vom Hobbyläufer in die deutsche Langläuferszene zu laufen. Beim 17. Waldenserlauf in Neuhengstett über zehn Kilometer beeindruckte der 17-Jährige vom TV Nellingen mit einer tollen Zeit von 35.23 Minuten. Mit dieser Zeit war Madeo schnellster Jugendlicher, bei der U 18 reichte es sogar zu einem neuen Streckenrekord. In der Gesamtwertung aller Teilnehmer belegte er den fünften Platz. Gesamtsieger wurde Marius Stang (LAV Tübingen) in 33.11 Minuten vor Philipp Kern (TG Dietlingen/34.14).

Bereits im vergangenen Jahr wurde der langjährige und erfolgreiche Nürtinger Mittel- und Langstreckentrainer Rudi Persch auf Luca Madeo aufmerksam. Der aber winkte zunächst ab. „Das Training sei ihm zu hoch“, so Meistermacher Persch, der mit Louis Rath (Denkendorf), Tobias Ferreira (Nellingen) und Denis Bäuerle (Köngen) in den vergangenen Jahren deutsche Spitzenathleten geformt hat und der zurzeit rund acht Athleten der LG Filder betreut.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 63% des Artikels.

Es fehlen 37%



Leichtathletik

Das große Ziel heißt nun Paris 2024

Leichtathletik: Für die Bempflingerin Katharina Maisch läuft bei ihren ersten Olympischen Spielen nicht alles nach Plan. Die 24 Jahre alte Kugelstoßerin bleibt in Tokio mit 17,89 Metern weit hinter ihrer Bestleistung und scheidet in der Qualifikation aus.

„Ne“, sagt Katharina Maisch. Natürlich sei es nicht so gelaufen,…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten