TG Nürtingen

Zusätzlicher Zündstoff für ein besonderes Spiel zwischen Herrenberg und der TG Nürtingen

05.11.2021 05:30, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Das per se schon brisante Derby zwischen der SG H2Ku Herrenberg und der TG Nürtingen in der Zweiten Bundesliga der Frauen steht morgen auch im Zeichen zweier Rückkehrerinnen an die alte Wirkungsstätte Markweghalle.

Die erfolgreichsten Zweitliga-Siebenmeter-Schützinnen unter sich: Nürtingens Neuzugang Kerstin Foth (beim Wurf) hat ebenso wie Göppingens Janne-Lotta Woch (links) bisher 24 Mal von der Linie getroffen. Die TGlerin ist ligaweit mit insgesamt 60 Treffern ebenfalls führend. Foto: Ralf Just
Die erfolgreichsten Zweitliga-Siebenmeter-Schützinnen unter sich: Nürtingens Neuzugang Kerstin Foth (beim Wurf) hat ebenso wie Göppingens Janne-Lotta Woch (links) bisher 24 Mal von der Linie getroffen. Die TGlerin ist ligaweit mit insgesamt 60 Treffern ebenfalls führend. Foto: Ralf Just

Es gibt Spiele und es gibt ganz besondere Spiele. In letztere Kategorie fällt seit Jahren das Derby zwischen der SG H2Ku Herrenberg und der TG Nürtingen. In der Dritten Liga Süd sind sich die Vereine vor langer Zeit gegenübergestanden, seit die Turngemeinde den „Kuties“ vor sechseinhalb Jahren in die Zweite Bundesliga gefolgt ist, ist der Stellenwert dieses Duells natürlich nicht kleiner geworden. Im Gegenteil.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Handball