TG Nürtingen

Der nächste Versuch

17.09.2021 05:30, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Getreu dem Motto „aller guten Dinge sind drei“ hoffen Nürtingens Zweitliga-Trainer Simon Hablizel und seine TG-Spielerinnen morgen (17.30 Uhr) beim TSV Nord Harrislee auf ein anderes Ergebnis als in den beiden ernüchternden Partien der vergangenen Runde.

Auf ein Neues im Hohen Norden: Nürtingens Lea Schuhknecht nimmt am Samstag bei der Niederlage gegen die Füchse Berlin Maß. Foto: Schultz
Auf ein Neues im Hohen Norden: Nürtingens Lea Schuhknecht nimmt am Samstag bei der Niederlage gegen die Füchse Berlin Maß. Foto: Schultz

Erinnerungen können auch im Sport schmerzhaft sein. Der TSV Nord Harrislee ist eine der Mannschaften gegen die Simon Hablizel mit den Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen vergangene Saison zweimal angetreten ist – und beide Male eins auf die Mütze bekommen hat. 21:27 endete das erste Duell bei Hablizels drittem Spiel auf der TG-Bank, gar mit 25:37 kam die Turngemeinde am 8. Mai im Hohen Norden unter die Räder. Das soll diesmal anders werden, und obwohl „die Trauben hoch hängen“, wie Hablizel sagt, ist er guten Mutes, dass es in seinem dritten Anlauf, getreu dem Motto „aller guten Dinge sind drei“, anders laufen wird. „Wir wollen es besser machen“, verspricht er.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Handball