Handball

Völliges Neuland

03.12.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Längere Anfahrt in die Nähe von München für den Frauen-Drittligisten TSV Wolfschlugen.

Am Samstag gehen die Frauen des TSV Wolfschlugen zu ihrem fünften Auswärtsspiel auf Reisen, und zum ersten Mal seit dem ersten Auswärtsspiel beim TSV Haunstetten in Augsburg ist es wieder eine längere Anfahrt, denn die „Hexenbanner“-Mädels treten um 17.30 Uhr in der Würm-Arena in Gräfelfing unweit von München bei der HSG Würm-Mitte an. Für Wolfschlugens Trainer Marco Melo ist das völliges Neuland, und im vergangenen Jahr vor seiner Zeit in Wolfschlugen wurde die Saison vor der im Spielplan vorgesehenen Begegnung Würm-Mitte gegen Wolfschlugen abgebrochen.

In diesem Jahr muss ja ganz aktuell täglich oder gar stündlich mit einer ähnlichen Entscheidung gerechnet werden. In diesem Fall kommt noch erschwerend hinzu, dass in Bayern gespielt wird, wo eventuell wieder andere Regeln gelten. Mitte der Woche aber ging Melo davon aus, dass gespielt wird und bereitete sein Team entsprechend vor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Handball

Zizishausen II dominiert das Derby

Handball: Während die Oberliga-Reserve des TSVZ einen souveränen 34:20-Sieg im Bezirksklasse-Lokalkampf gegen die TG Nürtingen einfährt, sichert sich die zweite Mannschaft des SKV Unterensingen gegen den TSV Grabenstetten II in der Schlussphase noch einen Punkt.

Das Nürtinger Derby in der Bezirksklasse war diesmal eine…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten