Handball

Souveräne Wolfschlügerinnen

27.09.2021 05:30, Von Heinz-Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Frauen des TSVW sichern sich beim 33:23-Erfolg in Metzingen den zweiten Sieg im dritten Spiel der laufenden Drittliga-Saison.

Ein Sieg war für Wolfschlugens Trainer Marco Melo im Vorfeld Pflicht gewesen. Und diese Pflicht wurde auch beeindruckend erfüllt: Mit 33:23 haben sich die Wolfschlüger Drittliga-Handballerinnen gestern Nachmittag beim Lokalkonkurrenten TuS Metzingen II durchgesetzt.

Dabei war der Start nicht ganz reibungslos. Der TSVW spielte zwar von Anfang an seine Gelegenheiten heraus, „ließ aber zu viele Chancen liegen“, so Melo. Metzingens Torhüterin Marie Weiss war zunächst einfach kaum zu bezwingen. So zog Melo auch frühzeitig die grüne Karte und nahm schon in der 10. Minute beim Stand von 3:5 aus Wolfschlüger Sicht die erste Auszeit. Eine Neuausrichtung mit Wirkung: Anschließend klappte es mit dem Torewerfen sofort besser. Nur vier Minuten später traf Sina Stumpp zum 7:7-Ausgleich, wenig später Stephanie Frick zur Führung.

Ab sofort drückten die „Hexenbanner“-Mädels dem Spiel ihren Stempel auf. Nach vier Toren in Folge von Emmelie Beitlich, die auch später im Spiel alle Strafwürfe sicher verwandelte, war beim 13:8 der Vorsprung auf fünf Tore ausgebaut. Dieser wurde bis zur Halbzeitsirene auf eine 19:11-Führung weiter vergrößert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Handball