Basketball

Lange mitgehalten Basketball, Zweite Bundesliga Pro A

24.04.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Favorit war für die Kirchheim Knights gestern Abend am Ende dann doch eine Nummer zu groß. Die Zweitliga-Basketballer der Academics Heidelberg haben auch ihr drittes Play-off-Spiel in der Gruppe 2 gewonnen und sich durch den 89:83 (38:50)-Sieg in der Kirchheimer Sporthalle Stadtmitte eine glänzende Ausgangsposition für die drei noch ausstehenden Rückrunden-Partien und die heiß ersehnte Erstliga-Rückkehr geschaffen. Dadurch, dass Bremerhaven zuvor 80:71 in Schwenningen gewann, haben die Heidelberger nun vier Punkte Vorsprung auf ihre drei Konkurrenten.

Der gestrige Kontrahent machte es den Unistädtern wie im letzten Aufeinandertreffen Anfang Februar, das das die Kirchheimer 91:90 gewannen, wieder nicht leicht. Nach dem ersten Viertel führte die Mannschaft von Trainer Igor Perovic 23:18, zur großen Pause mit 50:38, ihrem größten Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel agierten dann jedoch die Heidelberger wesentlich druckvoller in der Defensive und holten Punkt um Punkt auf. Vor dem Abschlussabschnitt führten sie 63:61. Kirchheim ließ sich in den letzten zehn Minuten aber zunächst nicht abschütteln und war auch 16,6 Sekunden vor dem Ende noch in Schlagdistanz. (81:83). Mit vier getroffenen Freiwürfen sorgte Heidelbergs Jordan Geist dann jedoch für die Entscheidung. jsv

VfL Kirchheim Knights: Williams (11), Brauner (5), Leufroy (4), Bulajic (nicht eingesetzt), Koch (9), Keita (2), Nicklaus (n.e.) Pape (12), Wohlrath (9), Mahoney (12), Miksic (10), Kronhardt (9).

Basketball

Kantersieg beim Heimdebüt

Basketball: Tolle Vorstellung der Nürtinger Oberliga-Damen, die sich in einer stimmungsvollen Atmosphäre phasenweise in einen Rausch spielen und die KSG Gerlingen mit einer deutlichen Packung im Gepäck nach Hause schicken.

Die Basketballerinnen der TG Nürtingen waren mit einer gehörigen Portion Respekt in die Partie…

Weiterlesen

Mehr Basketball Alle Basketball-Nachrichten