Schwerpunkte

Wendlingen

In Wendlingen stellte Umweltministerin Thekla Walker die Klimaziele des Landes vor

16.10.2021 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Viel Diskussionsbedarf gab es am Freitagvormittag, als Umweltministerin Thekla Walker den Bürgermeistern des Wahlkreises Kirchheim die Ziele der Landesregierung definierte, um bis 2040 klimaneutral zu werden.

In Wendlingen gibt es die einzige Wasserstofftankstelle im Landkreis Esslingen.  Foto: Holzwarth
In Wendlingen gibt es die einzige Wasserstofftankstelle im Landkreis Esslingen. Foto: Holzwarth

WENDLINGEN. „Die neue Superministerin“ – so nennt Landrat Heinz Eininger Umweltministerin Thekla Walker. Die gebürtige Dülmenerin ist seit dem Frühjahr im Amt und damit Nachfolgerin von Franz Untersteller. Sie ist aber auch eine der gefragtesten Ministerinnen, denn in ihrem Haus laufen die Fäden für all die Zukunftsthemen und -technologien zusammen, die benötigt werden, um das Ziel zu erreichen, 2040 klimaneutral zu sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit