Schwerpunkte

Wendlingen

Projektgesellschaft plant Fotovoltaik-Anlage an Schnellbahntrasse bei Aichelberg

07.09.2021 05:30, Von Jürgen Schäfer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Projektgesellschaft plant eine Anlage am Wall der Schnellbahntrasse bei Aichelberg. Das muss aber noch geprüft werden. Der Gemeinderat begrüßt die Idee, wünscht sich aber auch Erträge.

Die neue Schnellbahntrasse bei Aichelberg, links der Wall, der hinunter zum Seebachtal führt. Eine Projektgesellschaft kann sich dort eine große Freiflächen-Fotovoltaikanlage vorstellen.   Foto: Carlucci
Die neue Schnellbahntrasse bei Aichelberg, links der Wall, der hinunter zum Seebachtal führt. Eine Projektgesellschaft kann sich dort eine große Freiflächen-Fotovoltaikanlage vorstellen. Foto: Carlucci

Große Pläne gibt es an der künftigen ICE-Trasse bei Aichelberg: Am südlichen Lärmschutzwall soll eine Freiflächen-Fotovoltaikanlage mit 750 Kilowatt entstehen. Und es könnten noch zwei weitere Anlagen in derselben Größe folgen. Diese Pläne wurden dem Gemeinderat Aichelberg als Markungsherr ausführlich vorgestellt. Das Gremium müsste dies mit einem Bebauungsplan möglich machen. Es steht dem Projekt wohlwollend gegenüber. Allerdings wünscht sich der Gemeinderat schon, dass die Ökostrom-Ernte der Gemeinde auch Geld bringt. Das können die Planer aber noch nicht sagen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit