Schwerpunkte

Region

Unterensingen: Kein Baum zu viel an der Mittleren Braike gefällt

04.12.2021 05:30, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Unterensinger Verwaltung geht dem Vorfall an der „Mittleren Braike“ nach. Friz: Alles nach Recht und Gesetz geschehen.

UNTERENSINGEN. In unserer Ausgabe vom 24. November berichteten wir, dass im künftigen Baugebiet „Mittlere Braike“ mehr Bäume gefällt worden seien, als geplant. Anlass für den Bericht war eine Bekanntgabe im Gemeinderat von Bürgermeister Sieghart Friz.

Nun ist die Verwaltung gemeinsam mit der zuständigen Landschaftsarchitektin Ulrike Fischer von ARP Architektenpartnerschaft Stuttgart, Vertretern der ausführenden Firma und dem Erschließungsträger der Sache nachgegangen. Das Ergebnis: „Es wurden nur die Bäume gefällt, die auch dafür vorgesehen waren. Alle Angaben der Verwaltung wurden richtig und vollumfänglich an das Unternehmen weitergegeben und umgesetzt. Es ist alles nach Recht und Gesetz geschehen“, betont Friz. Einzige Ausnahme: Auf Bitten von Anliegern sei noch ein Gebüsch entfernt worden.

Fischer zeigt die Pläne: Einige größere Bäume wurden gefällt, weil sie dort stehen, wo später Häuser gebaut werden. Andere Büsche und Bäume befanden sich dort, wo der künftige Weg mit darunterliegendem Stauraumkanal verlaufen kann. Außerdem wurden giftige Sträucher auf den Flächen des künftigen Spielplatzes gerodet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit