Schwerpunkte

Region

Streuobstsorte des Jahres im Freilichtmuseum Beuren gepflanzt

18.10.2021 05:30, Von Celine Glöckner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein unerwarteter „Stamm-Gast“ kam am Samstag ins Freilichtmuseum. Statt der Steuobstsorte des Jahres „Purpurroter Zwiebelapfel“ wurde wegen der zu frühen Pflanzzeit eine alternative Sorte ausgewählt.

In gemeinsamer Anstrengung wurde der „Kardinal Bea“ gepflanzt. Von links Petra Naumann, Martin Krinn, Landrat Heinz Eininger und Christel Schäfer, Vorsitzende des Kreisverbands der Obst- und Gartenbauvereine Esslingen. Foto: Glöckner
In gemeinsamer Anstrengung wurde der „Kardinal Bea“ gepflanzt. Von links Petra Naumann, Martin Krinn, Landrat Heinz Eininger und Christel Schäfer, Vorsitzende des Kreisverbands der Obst- und Gartenbauvereine Esslingen. Foto: Glöckner

BEUREN. Nach der „Gelben Wadelbirne“ im Vorjahr – einer typischen Dörrbirne – ist 2021 der „Purpurrote Zwiebelapfel“ zur Streuobstsorte des Jahres ernannt worden. Ein Exemplar der jeweiligen Sorte wird regelmäßig im Freilichtmuseum gepflanzt. Landrat Heinz Eininger erinnert sich: „Die erste Streuobstsorte des Jahres, die im Freilichtmuseum Beuren gepflanzt wurde, war die Sülibirne. Wir pflegen diese Tradition seit etwa 20 Jahren. Wir versuchen damit, alte Obstsorten wieder ins Bewusstsein zu rufen.“ Mehr als 500 alte Streuobstbäume und über 90 Sorten gibt es auf dem Museumsgelände. Gestiftet werden die Bäume im Wechsel von den Kreisverbänden der Obst- und Gartenbauvereine Esslingen und Nürtingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit