Schwerpunkte

Region

Meilenstein beim Landratsamt-Neubau: Handwerker-Sommerfest in Plochingen

23.07.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Handwerker-Sommerfest ist in Plochingen gefeiert worden. Für März 2021 ist der Einzug vorgesehen.

PLOCHINGEN. „Das heutige Fest zeigt, dass beim Neubau ein großer Schritt Richtung Fertigstellung getan ist. Ich bin froh darüber, dass wir trotz der angespannten Situation im Baugewerbe aktuell sehr gut im Zeitplan liegen. Für die sehr gute Umsetzung danke ich dem ausführenden Bauunternehmen Reisch und seinem Planungspartner LRO Architekten“, sagte Landrat Heinz Eininger beim Handwerker-Sommerfest auf der Baustelle des Landratsamt-Neubaus in Plochingen. Corona-bedingt hatte das traditionelle Richtfest nicht stattfinden können.

Das neue Verwaltungsgebäude ist ein wichtiger Baustein für die Aufteilung der Kreisverwaltung auf zwei Standorte und komplettiert den Standort Plochingen – dort sind im sanierten Bestandsbau unter anderem bereits das Gesundheitsamt, das Veterinäramt, das Amt für Kreisschulen und das Amt für Kreisimmobilen untergebracht.

Im rund 40 Millionen Euro teuren Neubau (inklusive Parkdeck) wird auf fünf Etagen Platz für 225 Mitarbeiter geschaffen. Im Erdgeschoss wird ein Infopoint eingerichtet, zudem kommen dort eine Zahlstelle sowie das Ausländeramt unter. Das erste Obergeschoss beziehen das Kreismedienzentrum, die Führerscheinstelle und das Straßenverkehrsamt. Im zweiten Obergeschoss finden das Rechts- und Ordnungsamt sowie die Waffenbehörde Platz und in das dritte Obergeschoss zieht der Abfallwirtschaftsbetrieb ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit