Schwerpunkte

Region

Helfer des DRK-Kreisverbands Nürtingen-Kirchheim sind im Flutkatastrophengebiet im Einsatz

31.08.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Johannes Colshorn, Jannik Jahn, Anna-Lena Schober und Roman Suckfüll (von links) melden sich nach acht Tagen Einsatz im Katastrophengebiet Ahrweiler zurück im Katastrophenschutzzentrum Owen.  Foto: DRK Nürtingen-Kirchheim/ Mohn
Johannes Colshorn, Jannik Jahn, Anna-Lena Schober und Roman Suckfüll (von links) melden sich nach acht Tagen Einsatz im Katastrophengebiet Ahrweiler zurück im Katastrophenschutzzentrum Owen. Foto: DRK Nürtingen-Kirchheim/ Mohn

Sechs Wochen nach der verheerenden Flutkatastrophe im Ahrtal dauern die Aufräumarbeiten im Katastrophengebiet weiter an. Mittendrin ein Trupp des DRK-Kreisverbands Nürtingen-Kirchheim. Eine Woche lang packten acht Einsatzkräfte mit an, um den Betroffenen zu helfen und ihre Versorgung sicherzustellen.

Etwas abgekämpft und müde sehen sie aus. Acht Tage dauerte der Einsatz in der vom Hochwasser verwüsteten Region im Landkreis Ahrweiler/Rheinland-Pfalz für Anja Bierbaum, Anna-Lena Schober, Lara Prugger, Johannes Colshorn, Bastian Sturm, Jannik Jahn, Roman Josef Suckfüll und Peter Knoll. Die Eindrücke und Bilder, Erlebtes und Begegnungen sitzen tief.

„Wie im Krieg“, schüttelt Roman Suckfüll den Kopf. Als Fahrer hat der erfahrene Rotkreuzler mit Peter Knoll vom Stützpunkt in Koblenz aus die Aggregate und Stromgeneratoren mit Diesel versorgt. Hinten auf dem hochmodernen Unimog ein Tank mit 1000 Litern, ging es raus in diese unwirkliche Trümmerlandschaft.

Meterhohe Schutthalden entlang der Straßen, weggerissene Brücken, zerstörte Straßen. Für Strecken von fünf Kilometern brauchen die Fahrer zwei Stunden. Mitunter geht es nur auf Schleichwegen zu den Stationen. „Wenn du da keinen Ortskundigen hast, der dir den Weg erklären kann, bist du aufgeschmissen“, berichtet Knoll. Kartenmaterial musste erst mal besorgt werden.

Riesige Mengen an Lebensmitteln werden benötigt


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit