Schwerpunkte

Nürtingen

Pfarrer Gunter Weiß mit Festgottesdienst in Neckarhausen eingesetzt

20.09.2021 05:30, Von Gabriele Böhm — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Mit deinem Ankommen in der St. Bernhardskirche in Neckarhausen machst du ganz vielen ein Geschenk“, sagte Prälatin Gabriele Arnold. Am gestrigen Sonntag setzte sie in einem Festgottesdienst Pfarrer Gunter Weiß in sein Amt ein, den Ehemann von Dekanin Christiane Kohler-Weiß.

Einen gebackenen Kirchenschlüssel hat Gunter Weiß bekommen, den Prälatin Gabriele Arnold (Zweite von links) ins Amt einsetzte. Auch Ehefrau Dr. Christiane Kohler-Weiß (Zweite von rechts) gratulierte. Paul Bosler (links) und Dr. Ursula Reutter (rechts) übernahmen die Funktion der Zeugen.  Foto: Böhm
Einen gebackenen Kirchenschlüssel hat Gunter Weiß bekommen, den Prälatin Gabriele Arnold (Zweite von links) ins Amt einsetzte. Auch Ehefrau Dr. Christiane Kohler-Weiß (Zweite von rechts) gratulierte. Paul Bosler (links) und Dr. Ursula Reutter (rechts) übernahmen die Funktion der Zeugen. Foto: Böhm

NT-NECKARHAUSEN. Für die qualitätsvolle musikalische Umrahmung sorgten das Musikteam und ein Streicher-Piano-Ensemble. Mit Weiß bekomme die Gemeinde laut Prälatin Gabriele Arnold „einen wirklich guten Pfarrer“. Einen, der mit großem Herz und weitem Blick eine Gemeinde aufbaue, mit den Menschen unterwegs sei, Sinn für Musik und Kultur habe und ein guter Prediger sei. „In neun Jahren gehst du in den Ruhestand. Bis dahin wird man viel Gutes von dir hören“, sagte sie an Weiß gewandt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit