Schwerpunkte

Nürtingen

Frauengeschichtswerkstatt auf den Spuren des Nürtinger Originals Inge Herbst

18.06.2021 05:30, Von Sara Hiller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Frauengeschichtswerkstatt machte sich bei einem Stadtspaziergang auf die Spuren einer besonderen Persönlichkeit

Dynamische Gitarrenklänge bei strahlendem Sonnenschein, dazu sanftes Geplätscher des Marktbrunnens am Rathaus. Es ist das Lied „Geh aus, mein Herz, und suche Freud“ von Paul Gerhardt, das den Auftakt dieser Entdeckungsreise in vergangene, teils in Vergessenheit geratene Epochen der Nachkriegszeit und des Wirtschaftswunders bildet.

Die Frauengeschichtswerkstatt um Sandra Linsenmayer (vorne links) und Beate Reinhardt (vorne rechts) gedachte eines besonderen Mitglieds.
Die Frauengeschichtswerkstatt um Sandra Linsenmayer (vorne links) und Beate Reinhardt (vorne rechts) gedachte eines besonderen Mitglieds.

NÜRTINGEN. Ein Lied, das letztes Jahr auch zum Abschied einer Zeitzeugin jener Vergangenheit gespielt wurde: Inge Herbst war Nürtingerin mit Leib und Seele. Die Lebensbedingungen und Leistungen Nürtinger Frauen in Erinnerung zu rufen und zu bewahren – das sieht die Frauengeschichtswerkstatt der hiesigen Volkshochschule bereits seit 2001 als ihr zentrales Anliegen. Ehrenamtliche historisch Interessierte begeben sich seit jeher auf Spurensuche nach Zeitgenossinnen, sammeln authentische Informationen in Wort und Schrift. Ihre Recherchen bündelten sie in bereits mehreren Publikationen zu verschiedenen Themenbereichen. Das bald erscheinende Heft fokussiert nun Nürtinger Mädchen und Frauen in den 1950er- und 1960er-Jahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit