Schwerpunkte

Kultur

Nürtinger Jazztage: Michael Wollny solo

24.07.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN. Im Rahmen der Nürtinger Jazztage ist der Ausnahme-Jazzpianist Michael Wollny (Foto: Steinmetz) am Mittwoch, 28. Juli, zu Gast. Auf Einladung des Kulturamts ist er um 20 Uhr im Großen Saal der Stadthalle K3N in einem seiner seltenen Solo-Konzerte zu hören. In der Fülle der musikalischen Formate Michael Wollnys, von Duo über Trio bis zu Orchesterprojekten, waren Solo-Piano-Konzerte und Aufnahmen bislang eine echte Seltenheit. Das mag an der Neugier auf immer wieder neue musikalische Partner liegen. Und an seiner Lust an der kollektiven Suche nach der Magie des Moments. Nach vielen immer neuen Kollaborationen mit Künstlern wie zuletzt Nils Landgren, Emile Parisien oder Vincent Peirani, als Solist beim Norwegian Wind Ensemble, sowie Projekten mit Literatur, Schauspiel und zum 100sten BauhausJubiläum, richtet er den Blick nun stärker nach innen. Basis für seine Solokonzerte sind Wollnys umfangreicher Fundus aus Epochen und Genres umspannender Musik und seine Leidenschaft für Literatur und Film. Die Spannweite seines Repertoires reicht von Alter Musik, Klassik und Jazz über zeitgenössische Musik bis hin zu Eigenkompositionen. nt

Karten gibt’s im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung unter (0 70 22) 94 64-150 oder stadtbuero@ntz.de und an der Abendkasse.

Kultur