Schwerpunkte

Nürtingen

Nürtinger OB Fridrich: Die 3-G-Regeln gelten für Gemeinderatssitzungen nicht

04.11.2021 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit Beginn der Corona-Pandemie tagten die Nürtinger Kommunalpolitiker im K3N, um die Abstandsregeln einzuhalten. Ende September wechselten die Ausschüsse wieder in den Sitzungssaal im Rathaus. Im Interview informiert Oberbürgermeister Johannes Fridrich über die aktuelle Situation.

NÜRTINGEN. Die Corona-Pandemie hat sich auch auf die Arbeit der Kommunalpolitiker ausgewirkt. In Nürtingen fanden Sitzungen des Gemeinderats und der Ausschüsse seit über einem Jahr nicht mehr im Sitzungssaal im Rathaus, sondern im großen Saal des K3N statt, um die Abstandsregeln einzuhalten. Eine Zeit lang galt sogar Maskenpflicht während der Sitzung. Nur bei Wortmeldungen durften die Räte, Zuhörer und Mitarbeiter der Verwaltung die Maske ablegen. Jetzt wurden die Regeln gelockert. Seit Ende September tagen die Ausschüsse wieder im Rathaus.

Bleibt der Sitzungsort Rathaus auch bei steigenden Inzidenzzahlen bestehen? Im Interview informiert Oberbürgermeister Johannes Fridrich über die aktuelle Situation und betont, dass Sitzungen von Corona-Beschränkungen ausgenommen sind.

 

Herr Fridrich, Ende September tagte der erste Ausschuss nach längerer Pause wieder im Ratssaal. Hatten Sie oder Mitarbeiter beziehungsweise Kommunalpolitiker anfangs „Berührungsängste“?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Coronavirus Artikelsammlung