Schwerpunkte

Nürtingen

Nürtingen: Ehrenamtliche des Schnelltestzentrums am K3N spenden ihren Gewinn

19.06.2021 05:30, Von Jürgen Holzwarth — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die ehrenamtlichen Helfer des Schnelltestzentrums am K3N spenden 30 000 Euro an Einrichtungen in Nürtingen und Umland

Seit Februar haben Dr. Martin Häberle, Barbara Andreas, Pit Aurenz und viele Helfer das Corona-Schnelltestzentrum betrieben. Erst am Obertor, dann später im Hof der Nürtinger Stadthalle K3N. Ende Juni soll der Betrieb eingestellt werden.

Dr. Martin Häberle, Barbara Andreas, Pit Aurenz (vorne von links) und alle Helfer : Selbstverständlich sind alle Mitglieder der Testinitiative negativ getestet und hatten für das Gruppenfoto beim Helferfest die Abstandsregeln etwas außer Acht gelassen. Foto: Holzwarth
Dr. Martin Häberle, Barbara Andreas, Pit Aurenz (vorne von links) und alle Helfer : Selbstverständlich sind alle Mitglieder der Testinitiative negativ getestet und hatten für das Gruppenfoto beim Helferfest die Abstandsregeln etwas außer Acht gelassen. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. „Es muss dringend etwas geschehen, damit man mithilfe von Schnelltests Covid-19 Infizierte möglichst rasch entdeckt, bevor sie (nichts ahnend, weil ohne Symptome) weitere Menschen im Umfeld anstecken können. Wir brauchen eine Testinitiative!“ Das war im Februar dieses Jahres die Motivation von Dr. Martin Häberle, mit der er auf die Stadtverwaltung und die ehrenamtlichen Helfer zuging.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Coronavirus Artikelsammlung