Schwerpunkte

Nürtingen

Corona-Schnelltests in Nürtingen und der Region weniger nachgefragt

15.06.2021 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Freiwilligen-Testinitiative an der K3N hört Ende Juni auf – Andere Schnelltest-Zentren in der Region bleiben geöffnet

Seit Ende Februar bietet die Freiwilligen-Initiative um Dr. Martin Häberle Corona-Schnelltests in der Nürtinger Innenstadt an. Weil die Nachfrage nun stark zurückgeht, werden die Ehrenamtliche Ende Juni aufhören zu testen. Auch an anderen Standorten in der Region sinkt das Interesse an den Schnelltests.

Am Schnelltest-Zentrum an der Stadthalle ist die Nachfrage nach Schnelltests „massiv zurückgegangen“.  Foto: Holzwarth
Am Schnelltest-Zentrum an der Stadthalle ist die Nachfrage nach Schnelltests „massiv zurückgegangen“. Foto: Holzwarth

Am Montagnachmittag stehen eine Handvoll Leute vor der Corona-Schnellteststation an der Nürtinger Stadthalle. Heute bietet hier das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Abstriche an. Doch schon seit einigen Tagen haben die Helfer sehr viel weniger zu tun. „Wir haben einen massiven Rückgang bei der Nachfrage nach Schnelltests“, sagt Madeleine Sonntag vom DRK-Kreisverband Nürtingen-Kirchheim. „Da spielt auch das gute Wetter eine Rolle. Die Leute sitzen vor allem draußen. Da braucht es keinen Schnelltest.“ Zum Vergleich: Am vergangenen Mittwoch hat das DRK 62 Leute an der Stadthalle getestet. Eine Woche zuvor waren es noch 152.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Coronavirus Artikelsammlung