Schwerpunkte

Nürtingen

Corona-Impfung: Viele gefälschte Impfpässe im Kreis Esslingen aufgeflogen

18.05.2022 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch im Kreis Esslingen wurden zahlreiche Menschen mit gefälschten Impfausweisen erwischt. Am Nürtinger Amtsgericht stehen viele dieser Fälle auf der Tagesordnung. Doch nur selten kommt es zu einer Verhandlung.

Die Hinweise auf gefälschte Impfpässe kamen in der Vergangenheit häufig von Apotheken. Hier haben immer wieder Leute versucht, mit falschen Impfangaben digitale Impfzertifikate zu bekommen.  Foto: Holzwarth
Die Hinweise auf gefälschte Impfpässe kamen in der Vergangenheit häufig von Apotheken. Hier haben immer wieder Leute versucht, mit falschen Impfangaben digitale Impfzertifikate zu bekommen. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Seit Monaten finden sich auf der Tagesordnung des Amtsgerichts Nürtingen ungewöhnlich viele Fälle des „Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse“. Bei den meisten handelt es sich um Vergehen im Zusammenhang mit falschen Angaben zur Corona-Impfung. „Pro Referat dürfte derzeit durchschnittlich eine derartige Sache pro Woche auf der Tagesordnung stehen“, sagt Sabine Kienzle-Hiemer, Direktorin des Amtsgerichts in Nürtingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Coronavirus Artikelsammlung