Schwerpunkte

Nürtingen

Alles neu beim Fotowettbewerb Blende

21.06.2021, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Blende 2021: Beim großen Zeitungsleser-Fotowettbewerb gelten in diesem Jahr neue Spielregeln

Endlich geht es wieder los: Der Blende-Fotowettbewerb startet am 30. August in seine 47. Runde. Die bundesweite Gemeinschaftsaktion von Print- und Online-Medien bietet allen Fotobegeisterten ein Forum, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Und in Runde zwei – dem bundesweiten Endausscheid – winken attraktive Preise.

Faszinierende Tierwelten sind eines der vier Themenfelder der Blende 2021. Foto: Pixabay
Faszinierende Tierwelten sind eines der vier Themenfelder der Blende 2021. Foto: Pixabay

Bei der „Blende“ ist dieses Jahr alles neu. Nachdem im vergangenen Jahr die Corona-Pandemie alles durcheinandergewirbelt hatte, haben sich auch die Blende-Macher für dieses Jahr etwas Neues ausgedacht. In diesem Jahr wird der große Zeitungsleser-Fotowettbewerb in einem neuen Modus ausgerichtet: Bisher durften sich die Redaktionen ein Thema für ihren lokalen Vorentscheid aussuchen. In diesem Jahr ist das Themenfeld bunt gemischt.

Info

Regeln für die Blende 2021

Themen: „Unsere Heimat“, „Faszinierende Tierwelten“, „Licht und Schatten“, „Fit and Fun“, „Unsere Umwelt“ (als Sonderthema für Jugendliche).

Wettbewerbszeitraum: 30. August bis 30. November 2021.
Höchstzahl der Fotos: bis zu drei pro Thema
Bildformat: JPEG, RGB; minimale Seitenlänge: 800 Pixel; maximale Seitenlänge: 4000 Pixel; maximale Dateigröße: 8 MB. Empfohlen wird eine Auflösung von 300 dpi.
Die Fotos müssen aus dem laufenden Kalenderjahr stammen.

Bilder-Upload: Eine Teilnahme am lokalen Vorentscheid unserer Zeitung ist nur über unser Blende-Online-Portal unter www.ntz.de/blende möglich.

Von der Wildlife-Fotografie bis hin zum fantasievollen Umgang mit hellen und dunklen Kontrasten: Durch die vielfältigen thematischen Vorgaben sind dem diesjährigen Wettbewerb keine Grenzen gesetzt. Hier ist für jeden das Passende dabei. Man kann sich auf Entdeckungsreise begeben und „Unsere Heimat“ dokumentieren, gerade hier in der wunderschönen Landschaft am Albtrauf gibt es ein schier unerschöpfliches Potenzial an Motiven. Ebenso bei unserem weiteren Thema „Faszinierende Tierwelten“. Viele Hobbyfotografen gehen gerne mit der Kamera auf die Pirsch.

Das Thema „Licht und Schatten“ bietet viele Möglichkeiten, sich mit den vielen Optionen und Funktionen der Kamera zu beschäftigen. Wer es sportlich mag, kann sein Können beim Thema „Fit and Fun“ unter Beweis stellen. Beim Sonderthema „Unsere Umwelt“ für Jugendliche bis 18 Jahren steht das Top-Thema Umweltschutz im Mittelpunkt des Wettbewerbs.

Fotos mit Smartphone oder Kamera

Das Aufnahmegerät – ob Smartphone oder Kamera – ist dabei nicht hauptentscheidend, sondern das Auge der Teilnehmer für Motive und die Umsetzung des gewählten Themas. Anders als im Lockdown-Jahr 2020 müssen dieses Mal alle Beiträge aus dem laufenden Kalenderjahr stammen.

Weil bei unserem Partner Prophoto der Wettbewerb dieses Jahr komplett neu aufgestellt wurde, haben sich auch die Wettbewerbszeiten geändert. Erstmals werden alle Medienpartner den Blende-Fotowettbewerb in einem einheitlichen Wettbewerbszeitraum vom 30. August bis 30. November 2021 ausschreiben, so auch unsere Zeitung.

Das sollte aber niemanden daran hindern, schon jetzt auf Motivsuche zu gehen und fotografisch aktiv zu werden. Dann kann man nämlich beim Start der Blende 2021 seine Beiträge gleich online auf www.ntz.de/blende einreichen.

Die Gewinnerinnen und Gewinner des lokalen Vorentscheids werden erhalten von unserer Zeitung eine Urkunde sowie eine Medaille. Dann werden die Karten neu gemischt, denn die Sieger der lokalen Jury-Entscheidungen gehen weiter in das Bundesfinale von Prophoto.

Dort werden die besten Bilder aus ganz Deutschland Anfang März 2022 einer unabhängigen Jury, bestehend aus hochrangigen Branchen- und Medienvertretern, vorgelegt. Sie entscheidet dann, wer in welchem Thema die Nase vorn hat.

Auch die Teilnahmebedingungen wurde für dieses Jahr präzisiert: Teilnahmeberechtigt an „Blende“ sind alle Foto-Amateure. Ausgenommen sind Mitarbeiter unseres Verlags sowie deren nahe Angehörige. Unter Amateurfotografen verstehen wir all jene, deren Einnahmen aus der Fotografie nicht steuerpflichtig sind. „Blende“-Teilnehmer werden auch dann zu den Amateurfotografen gezählt, wenn sie gelegentlich ihre Fotografien zum Verkauf anbieten oder beispielsweise über eine eigene Foto-Homepage verfügen. In den vergangenen Jahren hatte das vereinzelt zu Missverständnissen geführt.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können bis zu drei Fotos pro Thema einreichen. Einreichungen sind nur online möglich. Dafür können die Teilnehmer die Bilder auch in mehreren Kategorien einreichen.

Blende