Schwerpunkte

Auto

Ein Anblick zum Niederknien

16.10.2021 05:30, Von Gundel Jacobi — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der Stufenhecklimousine Alfa Romeo Giulia stehen Gefühle in Bezug auf Schönheit und kraftvolle Energie weit oben in der Käufergunst.

Sie hat eine große Vergangenheit und sieht auch in ihrer neuzeitlichen Form schön aus: die Giulia von Alfa Romeo.  Foto: gj
Sie hat eine große Vergangenheit und sieht auch in ihrer neuzeitlichen Form schön aus: die Giulia von Alfa Romeo. Foto: gj

Was ist das für ein Auto? Es gibt Fahrzeuge, die sind über alles erhaben - Ikonen der Automobilgeschichte eben. Die Giulia gehört fraglos dazu. Denn die Erinnerungen an die einst von 1962 bis 1978 gebaute Limousine gleichen Namens ruft bei Zeitzeugen strahlende Augen hervor, auch wenn die heutige Dame mit der historischen außer dem Namen natürlich nicht mehr wirklich etwas gemein hat. „Giulia, oh Giulia!“ ruft der Nachbar verträumt, um kurz darauf anerkennende Blicke auf die zeitgemäße Karosserie und in den Innenraum zu werfen. „Die Proportionen sind einfach zum Niederknien“, urteilt der reife Mann von Welt abschließend und ist damit nicht der einzige Bewunderer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Auto, Motor und Freizeit

Sanfte Schale, harter Kern

Im Blickpunkt: der Ssangyong Rexton

Von außen sieht der Rexton von Ssangyong aus wie ein großer SUV, wie derzeit nicht wenige auf unseren Straßen unterwegs sind. Ein offenes Geheimnis: Vater und Sohn Giugiaro arbeiten in Turin für die koreanische Marke – gut möglich,…

Weiterlesen

Weitere Auto-News Alle Artikel zum Thema Auto