Volleyball

Oberligist SG Volley Neckar-Teck steckt weiterhin

13.02.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Oberliga

Während Tabellenführer SV Fellbach III in der Oberliga weiter ungeschlagen bleibt, verschlimmert sich die angespannte Situation bei der SG Neckar-Teck immer weiter. Nach der 0:3-Niederlage gegen Fellbach schwebt die SG Volley fünf Spieltage vor Ende der Saison weiterhin in Abstiegsgefahr.

Unter die Räder kamen die Herren um Spielführer Michael Melzer im ersten Durchgang. Ohne Trainerin Lyubka Rund musste die Spielgemeinschaft am Anfang zusehen, wie Gastgeber Fellbach einen Traumstart hinlegte. Mit 12:25 war der Satz schneller vorbei, als die Gäste von Neckar-Teck überhaupt ins Spiel kamen.

Für einen Funken Hoffnung sorgte Durchgang zwei, bei dem Alexander Rund als Außenangreifer überzeugen konnte und sein Team wieder aufbaute. Mehr Stabilität in der Annahme sorgte für ein ausgeglichenes Spiel der Mannschaften. Letzten Endes sollte das Glück aber aufseiten der Heimmannschaft bleiben, die Satz zwei knapp mit 25:23 für sich entschied. Auch in Satz drei konnte die Spielgemeinschaft der TG Nürtingen, des TV Unterboihingen und des TTV Dettingen zunächst mithalten und kurz vor Ende sogar die Führung übernehmen. Beim Stand von 21:20 wendete sich das Blatt allerdings und der SV Fellbach übernahm das Ruder. Am Ende sollten drei Sätze dem ungeschlagenen Tabellenführer genügen, um gegen die Spielgemeinschaft zu gewinnen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 70% des Artikels.

Es fehlen 30%



Volleyball