Radsport

Der „Obersprinter“ zeigt sein Können

23.03.2021 05:30, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: Luca Schwarzbauer fährt beim Bundesliga-Auftakt mit plattem Reifen auf Platz vier

„Besser hätte es fast nicht laufen können“, resümierte Luca Schwarzbauer nach einem spektakulären Saisonauftakt beim hochbesetzten Bundesliga-Rennen in Obergessertshausen. Trotz plattem Reifen hat sich der Reuderner Mountainbiker mit einem furiosen Schlusssprint den vierten Platz gesichert.

Die Frühform stimmt beim Reuderner Mountainbiker Luca Schwarzbauer.  Foto: Küstenbrück
Die Frühform stimmt beim Reuderner Mountainbiker Luca Schwarzbauer. Foto: Küstenbrück

Dass das Finale beim Bundesliga-Auftakt im Schneematsch in Obergessertshausen bei Günzburg einen Viertplatzierten hervorgebracht hat, der einfach nur „super happy“ war, das verwundert nicht bei der Dramaturgie dieses Rennens. Dabei dürfte der Ärger bei Luca Schwarzbauer zunächst gewaltig gewesen sein, als er sich auf der letzten Schleife des 4,2 Kilometer langen Rundkurses einen Platten am Hinterreifen eingefangen hatte und Schlimmstes zu befürchten war. Doch der Reuderner Mountainbiker hatte Glück im Unglück. Der platte Reifen rutschte nicht von der Felge und so konnte der Profi vom Team Lexware tatsächlich noch einmal zu einem fulminanten Schlusspurt ansetzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Radsport

Schwarzbauer erfüllt sich einen Traum

Mountainbike: Auf der Lenzerheide fährt der Reuderner erstmals bei einem Weltcup unter die Top Ten, nachdem er beim Shortrace am Freitag einen Platz in den ersten drei Startreihen gesichert hatte. Kira Böhm trotzt dem Unwohlsein und überquert in der U23 als 28. die Ziellinie.

Ein Traum wurde am Sonntag wahr für den…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten