Leichtathletik

Nur 18 Zentimeter fehlen zu Gold

09.06.2021 05:30, Von Martin Moll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Katharina Maisch erfüllt sich bei der DM in Braunschweig den Medaillenwunsch, sie wird Vizemeisterin im Kugelstoßen

Zwei ehemalige Eigengewächse aus dem Kreis Esslingen haben bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig die Silbermedaille gewonnen. Katharina Maisch (LV Erzgebirge Aue) im Kugelstoßen mit neuer persönlicher Bestleistung von 18,13 Meter und David Wrobel (SC Magdeburg) im Diskuswerfen mit 64,25 Meter.

Leichtathletik-Asse aus der Region: Katharina Maisch und David Wrobel zählen in ihren Disziplinen zu Deutschlands Besten. Fotos: Eibner
Leichtathletik-Asse aus der Region: Katharina Maisch und David Wrobel zählen in ihren Disziplinen zu Deutschlands Besten. Fotos: Eibner

Eine Medaille war für beide das Minimalziel, denn die letzten Monate liefen sowohl für Maisch, als auch für Wrobel hervorragend.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Leichtathletik

Das große Ziel heißt nun Paris 2024

Leichtathletik: Für die Bempflingerin Katharina Maisch läuft bei ihren ersten Olympischen Spielen nicht alles nach Plan. Die 24 Jahre alte Kugelstoßerin bleibt in Tokio mit 17,89 Metern weit hinter ihrer Bestleistung und scheidet in der Qualifikation aus.

„Ne“, sagt Katharina Maisch. Natürlich sei es nicht so gelaufen,…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten