Leichtathletik

„Es bedarf etwas Kreativität“

14.10.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Am 1. November wird am Sportgelände in Reudern der Käppele-Lauf gestartet. Nur mit Voranmeldung und nach 3-G-Regeln.

Stephan Karau
Stephan Karau

Nach der Absage vieler Läufe, nicht zuletzt des Kirchert-Laufs, haben wahrscheinlich nicht mehr viele damit gerechnet, dass der Käppele-Lauf trotz allem stattfinden wird. Die Triathleten des TSV Frickenhausen wagen den Versuch, am 1. November einen Käppele-Lauf unter Corona-Bedingungen durchzuführen. Wir haben mit dem Leiter des Organisationsteams, Stephan Karau, gesprochen und wollten Näheres erfahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Leichtathletik

Re-Start bei Schmuddelwetter

Leichtathletik: Die Laufszene probt Schritt für Schritt eine Rückkehr in die Normalität. Dort angekommen ist sie noch lange nicht, wie beim am 1. November ausgetragenen Käppele-Lauf deutlich wird. Die beiden Sieger kommen beide von der LG Filder.

Stephan Karau schaut zuversichtlich nach unten. Nur noch wenige…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten