Handball

Stadtrivalen setzen auf ein Miteinander

24.01.2020 05:30, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: „Konkurrenz ist kein Thema“ – Die Frauen der TG Nürtingen und des TSV Zizishausen wollen in Zukunft noch enger zusammenarbeiten

Große Spannung darf man im anstehenden Derby zwischen den Handballerinnen der TG Nürtingen und dem Württembergliga-Schlusslicht TSV Zizishausen nicht erwarten. Zu weit liegen die beiden Teams in der Tabelle auseinander. In der Zukunft soll sowieso das Miteinander im Vordergrund stehen und nicht so sehr das Gegeneinander.

Unterschiedlicher könnten die Ausgangssituationen der beiden Württembergligisten gar nicht sein: Die Zweite der Turngemeinde mischt auch als Aufsteiger wieder in der Spitzengruppe kräftig mit, kann womöglich sogar den Durchmarsch in die Oberliga schaffen, während die Frauen des Lokalrivalen aus Zizishausen Woche für Woche meist eine deftige Pleite kassieren und nach zwölf Partien ein kümmerliches Pünktchen auf dem Habenkonto haben. Alles andere als ein klarer TG-Sieg wäre also auch am Samstag (Anpfiff um 19.30 Uhr) mehr als eine Riesenüberraschung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Handball

Hablizel-Wechsel perfekt

Handball: Der 31-Jährige schließt sich dem TSV Wolfschlugen an

Simon Hablizel ist der Inbegriff der Bodenständigkeit: 14 Jahre lang spielte er für den SKV Unterensingen. Jetzt wechselt er innerhalb eines Jahres zum zweiten Mal die Fronten. Der 31-Jährige streift sich in der kommenden Saison das Trikot des…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten