Handball

Der Kapitän geht wohl von Bord

08.04.2021 05:30, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Baden-Württemberg-Oberligist TSV Zizishausen vermeldet neben dem Kürzertreten von Timo Wolf vier weitere Zugänge

Der Kader des Handball-Oberligisten TSV Zizishausen für die kommende Spielzeit steht. Neben zwei Abgängen teilten die Vereinsverantwortlichen gestern die Verpflichtung von vier neuen Spielern mit, die mit dafür sorgen sollen, dass die durch das Fehlen von Louis Mönch und Timo Wolf entstandene Rückraum-Lücke bestmöglich geschlossen wird. Zudem gibt es wieder einen Co-Trainer.

Stand-by bei den „Schnaken“ oder zurück zum Heimatverein? Die sportliche Zukunft des Zizishäuser Kapitäns Timo Wolf (mit Ball, im Spiel gegen den TSB Schwäbisch Gmünd) ist noch nicht endgültig geklärt. Foto: Ralf Just
Stand-by bei den „Schnaken“ oder zurück zum Heimatverein? Die sportliche Zukunft des Zizishäuser Kapitäns Timo Wolf (mit Ball, im Spiel gegen den TSB Schwäbisch Gmünd) ist noch nicht endgültig geklärt. Foto: Ralf Just

Corona-Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Bei den Handballern des TSV Zizishausen sorgten diese auch dafür, dass der Co-Trainer für die mittlerweile abgebrochene Spielzeit 20/21 eingespart wurde. Doch eine weitere Runde ohne Co wollte Chefcoach Florian Beck nicht bestreiten und er konnte sich mit seinen Forderungen nach einem Adjutanten letztlich durchsetzen. René Mltschoch heißt sein künftiger Mitstreiter an der Seitenlinie, „ein alter Weggefährte“, wie Beck den 25-Jährigen nennt. Die beiden kennen sich schon eine Weile, unter anderem hatte der Zizishäuser Trainer Mltschoch in der Jugend als Spieler unter seinen Fittichen. „Das ist noch mal eine Erleichterung für mich“, begründet Beck sein Drängen bei der Vereinsleitung nach Verstärkung auf der Bank. Der Neue an der Seite des Trainers kommt aus Denkendorf. „Er ist in der Handballszene im Bezirk verankert“, beschreibt der Sportliche Leiter der Zizishäuser, Alexander Himpel, wofür unter anderem das Engagement bei der A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft des TSV Wolfschlugen spricht. In der Saison 2017/18 war Mltschoch deren Co an der Seite von Sasa Mitranic.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Handball

Die Relegation vor Augen

Frauenhandball: TG Nürtingen kann morgen Nachmittag im Kellerduell bei der SG Kirchhof den Zweitliga-Verbleib sicherstellen

Die Meisterschaft ist seit Samstag entschieden, auch die Absteiger stehen fest. Bleibt noch die Frage nach den Relegationsteilnehmern in der Zweiten Frauenhandball-Bundesliga. Die…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten