Fussball

Dramatische Schlussphase besiegelt Abstieg des TSV Grafenberg

11.06.2022 05:30, Von Klaus-Dieter Leib und Michael Oehler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: Nach einer dramatischen Schlussphase verliert A-Ligist TSV Grafenberg mit 1:2 gegen die SGM Owen-Unterlenningen und muss nach mehr als 20 Jahren den Gang in die Kreisliga B antreten. Der Traum der SGM vom Aufstieg geht dagegen weiter. Im Relegationsfinale geht es für sie nächste Woche gegen den FC Frickenhausen II.

Dem TSV Grafenberg (blau) fehlte in Bad Boll das nötige Glück.  Foto: Markus Brändli
Dem TSV Grafenberg (blau) fehlte in Bad Boll das nötige Glück. Foto: Markus Brändli

Es war nicht der Abend des Kai Wehrstein. Der Torhüter des TSV Grafenberg fabrizierte in der ersten Halbzeit nicht nur ein unglückliches Eigentor, sondern wurde in Nachspielzeit beim Stand von 1:1 endgültig zur tragischen Figur. Nach einem langen Ball auf SGM-Topstürmer Modou Joof verschätzte sich der Keeper und konnte sich nur noch mit einem Foul behelfen. Den fälligen Strafstoß, den Daniel Deuschle zum vielumjubelten 2:1-Siegtreffer für die SGM verwandelte, musste sich Wehrstein von draußen anschauen. Er hatte für seine Notbremse von Schiedsrichter Ibrahim Celkin die Rote Karte gesehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Fußball

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit