Schwerpunkte

Wirtschaft

Corona-Krise: Große Nachfrage nach Soforthilfe

02.04.2020 05:30, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schon über 43 000 Anträge in der Region Stuttgart – Kammern arbeiten mit Hochdruck an Bearbeitung

Seit Mittwoch vergangener Woche herrscht Hochbetrieb bei IHK und Handwerkskammer in der Region Stuttgart. Über 36 000 Anträge auf Soforthilfe wegen der Corona-Krise von Kleinbetrieben und Selbständigen sind bislang allein bei der hiesigen IHK eingegangen, bei der Handwerkskammer weitere mehr als 7000. Dort mobilisiert man alles, um die Anträge zeitnah zu bearbeiten.

Selbstständige, Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten und Freiberufler, die durch die Corona-Krise wirtschaftlich geschädigt sind, können finanzielle Soforthilfe beantragen. Foto: Just
Selbstständige, Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten und Freiberufler, die durch die Corona-Krise wirtschaftlich geschädigt sind, können finanzielle Soforthilfe beantragen. Foto: Just

In der Spitze am vergangenen Donnerstag waren es bis zu 300 Anträge in der Minute, die beim Landesportal des Wirtschaftsministeriums eingegangen sind. Von dort werden die digitalen Anträge an die jeweiligen Kammern weitergeleitet. Dort findet eine Vorprüfung statt, dann geht der Antrag weiter an die L-Bank, die schließlich über die Bewilligung entscheidet und das Geld überweist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Wirtschaft