Schwerpunkte

Wendlingen

Was geschieht mit der Wendlinger Kanonenbrücke?

21.10.2021 05:30, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die aus den Jahren 1948/49 stammende Brücke, für deren Bau teils Kanonenrohre aus dem Zweiten Weltkrieg verwendet wurden, weist große Schäden auf und ist stark verrostet. Deshalb muss sie instandgesetzt werden.

Der bisherige Ausbau der Brücke lässt lediglich ein Überqueren von Fußgängern und Radfahrern zu. Weil die Rohrbrücke in Teilen aus Kanonenrohren zusammengesetzt ist, wird sie im Volksmund immer noch Kanonenbrücke genannt. Foto: Archiv
Der bisherige Ausbau der Brücke lässt lediglich ein Überqueren von Fußgängern und Radfahrern zu. Weil die Rohrbrücke in Teilen aus Kanonenrohren zusammengesetzt ist, wird sie im Volksmund immer noch Kanonenbrücke genannt. Foto: Archiv

WENDLINGEN. Ob das Brückenbauwerk in der Vorstadtstraße saniert oder abgebrochen und ein Neubau erstellt wird, das wird wohl erst im nächsten Jahr entschieden. Bei einer turnusgemäßen Untersuchung im Jahr 2017 hatten sich Mängel an dem Brückenbauwerk gezeigt. Zwar war die Tragfähigkeit nicht gefährdet – eine Sanierung wurde jedoch empfohlen. Im Januar 2019 hatte die Stadtverwaltung das Thema zur Entscheidung dem Ausschuss für Technik und Umwelt vorgelegt, dabei war die Idee aufgekommen, die Brücke an den – damals zu planenden – Kreisverkehr in der Neckarstraße anzuschließen, um sie nicht nur wie bisher für den Rad- und Fußgängerverkehr zu nutzen, sondern auch für Auto und Lastwagen. Dies machte weitere Untersuchungen zu unterschiedlichen Belastungsansprüchen erforderlich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit