Schwerpunkte

Wendlingen

Dekan Paul Magino zur katholischen Kirche: Müssen als Kirche zu Menschen gehen

10.05.2021 05:30, Von Manuela Pfann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dekan Paul Magino über Gleichberechtigung von Frauen in der Kirche, Segnungen homosexueller Paare und die Zukunft von Kirchengemeinden

Seit 1993 ist Paul Magino Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde Wendlingen, seit elf Jahren außerdem Dekan im Landkreis Esslingen. Er gehört zu jenen Priestern, die schon lange und ganz offen Reformen in der Kirche einfordern. Vor Kurzem hat er seinen 70. Geburtstag gefeiert und erlebt in seinen letzten Dienstjahren noch viel Bewegung innerhalb der katholischen Kirche.

Dekan Paul Magino feierte kürzlich seinen 70. Geburtstag. Foto: Pfann
Dekan Paul Magino feierte kürzlich seinen 70. Geburtstag. Foto: Pfann

Den letzten großen Aufbruch in dieser Diözese gab es 1985/86, Sie waren bei der Diözesan-Synode dabei. Die Delegierten haben damals gemeinsam mit Bischof Georg Moser ein Votum nach Rom gegeben, das den Diakonat der Frau gefordert hat. Das ist 35 Jahre her! Was ist daraus geworden?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wendlingen