Schwerpunkte

Wendlingen

Grübel referierte zu Patientenverfügungen

10.05.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) In zwei Online-Vorträgen informierte der Bundestagsabgeordnete Markus Grübel (CDU) kürzlich über 200 Teilnehmer zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Im Vortrag stellte Grübel heraus, weshalb es wichtig sei, vorzusorgen: „Es führt zu Problemen, wenn bei schwerer Krankheit Behandlungswünsche und die Vertretung ungeregelt sind. Angehörige können dann beispielsweise bei Fragen zu medizinischer Behandlung nicht entscheiden. Unverheiratete Paare dürfen im Notfall nicht einmal ärztliche Auskunft über den gesundheitlichen Zustand des Partners erhalten, wenn dies nicht in einer Vorsorgevollmacht geregelt ist“, erläuterte Grübel. Deshalb sei eine solide Vorsorge in jedem Alter wichtig. Die Vorsorge umfasse die Patientenverfügung, eine Vorsorgevollmacht und eventuell einen Organspenderausweis.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Wendlingen