Schwerpunkte

Region

Trauer um Thomas Bittner

12.08.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

UNTERENSINGEN (rik). Am 5. August ist Thomas Bittner gestorben. Gewerkschaft, Kirche und Kommunalpolitik, das waren seine Wirkungsbereiche. Seit 1966 war Thomas Bittner, der in Unterensingen lebte, aktiver Gewerkschafter, zunächst bei der IG Metall, später als Jugendbildungsreferent beim DGB Baden-Württemberg. Dort war er bis 2010 in verschiedenen Funktionen tätig, so als Mitglied des Landesvorstands, Regionssekretär und Vorsitzender des Kreisverbands Esslingen-Göppingen.

Neben seinem Beruf engagierte sich der gebürtige Saarländer und gelernte Starkstromelektriker vielfach ehrenamtlich: So war er unter anderem im Kreistag des Landkreises Esslingen und im Gemeinderat Unterensingen. Er bekleidete mehrere Richterämter beim Arbeitsgericht und beim Landgericht Stuttgart. Und nicht zuletzt war er in Leitungsgremien der katholischen Kirche tätig, so zum Beispiel im Kirchengemeinderat „Zum Guten Hirten“ Köngen und Unterensingen. Im Jahr 2012 bekam er vom damaligen Finanzminister Nils Schmid die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg überreicht.

Von 2003 bis 2018 war Thomas Bittner Vorsitzender der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Esslingen. Die KEB blicke „mit großer Dankbarkeit auf einen überaus profilierten Vermittler in wichtigen gesellschaftlichen Feldern zwischen Arbeitswelt, Gewerkschaften und Kirchen zurück“, schreibt der Vorstand des Vereins.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 79% des Artikels.

Es fehlen 21%



Region