Nürtingen

Renaissance der „Wirtschaftsmusik“

08.06.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Landesmusikrat startet in Neckarhausen den „Wirtshausdanz“

Beim landesweit ersten „Wirtshausdanz“ am Samstag im Neckarhäuser „Hirsch“ mit von der Partie: die Spundlochmusig. Foto: pm
Beim landesweit ersten „Wirtshausdanz“ am Samstag im Neckarhäuser „Hirsch“ mit von der Partie: die Spundlochmusig. Foto: pm

NT-NECKARHAUSEN (r/pm). Der Arbeitskreis Volksmusik des Landesmusikrats Baden-Württemberg möchte eine alte Tradition wieder aufleben lassen: den „Wirtshausdanz“. Anlass: Der deutsche Volkstanz ist Anfang des Jahres von der Unesco in die nationale Liste des immateriellen Kulturgutes aufgenommen worden. Die erste Veranstaltung dieser Art findet am Samstag, 11. Juni, ab 20 Uhr im „Hirsch“ in Neckarhausen statt.

Die Organisatoren legen Wert darauf, dass dabei echte, unverfälschte und unverstärkte Volksmusik, wie sie aus verschiedenen Jahrhundert überliefert wurde, erklingen und in Ohren und Beine gehen soll. Mit volkstümlicher Musik wie zum Beispiel von Hansi Hinterseer habe das nichts zu tun.

Zwei der besten Ensembles dieses Genres wollen dabei zu einfachen Rundtänzen wie Rheinländer, Polka, Walzer, Zwiefacher und Ländler oder auch zu „leichten Figurentänzen nach Ansage“ aufspielen: die Stäffelesgeiger und die Spundlochmusig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 69% des Artikels.

Es fehlen 31%



Region