Schwerpunkte

Region

Nürtingen könnte ein Frauenhaus bekommen

21.05.2022 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Landkreisverwaltung befürwortet den Ausbau der Kapazitäten. Mit dem Caritasverband Fils-Neckar-Alb wurde ein Kooperationspartner für die Trägerschaft gefunden. Eine Immobilie steht zur Verfügung, das neue Haus soll behindertengerecht gebaut werden.

NÜRTINGEN. Drei Frauenhäuser gibt es im Kreis Esslingen, nun soll ein viertes in Nürtingen hinzukommen. Ein besonderes Merkmal dieser Einrichtung soll sein, dass es vor allem auch Frauen mit Behinderung und ihren Kindern Schutz vor häuslicher Gewalt bietet.

Das erste Frauen- und Kinderschutzhaus wurde 1985 in Esslingen eröffnet, 1994 folgte das in Kirchheim und im Jahr 2000 die Einrichtung in Leinfelden-Echterdingen. Die Trägerschaft der Häuser liegt bei den Vereinen „Frauen helfen Frauen“ Esslingen, Fildern und Kirchheim. Der Landkreis trägt mit einer Vereinbarung zu Leistungen und Entgelten für die Aufnahme von Frauen und Kindern zur Finanzierung bei, Mittel gibt es auch vom Land.

Die Vereine halten auch eigene Beratungsstellen vor. Parallel dazu hat der Landkreis eine flächendeckende Beratungsstruktur zum Thema häusliche Gewalt aufgebaut. Darin eingebunden sind Landkreis-Ämter, aber auch die Psychologischen Beratungsstellen für Familie und Jugend, sowohl die eigenen des Kreises wie auch die von Freien Trägern betriebenen und vom Kreis finanziell unterstützten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit